Suche
Close this search box.

USt-IdNr. bei eBay hinterlegen

eBay macht jetzt Pflichtangaben für Onlinehändler zur Pflicht! Das sollten Sie als Händler unbedingt beachten.

Ohne USt-IdNr. kein ebay mehr

Eigentlich sollte jeder Onlinehändler seine USt-IdNr. bei ebay und bei anderen Onlineplattformen hinterlegt haben. Aber es gibt auch Ausnahmen, wie Kleinunternehmer oder Start-ups die gerade erst angefangen haben.

Jedenfalls muss bis zum 01.07.2021 die USt-IDNr. bei ebay hinterlegt werden, sonst wird der Händler bei ebay vom Verkauf auf der Plattform ausgeschlossen.

Auch sollte die Angabe des Impressums schon längst geschehen seien. Schließlich ist das eine Pflichtangabe, zu der die Angabe der Rechtsform, Firmenname mit Anschrift und Kontaktdaten gehört. Diese Pflichtangaben müssen mit den Angaben zur USt-IdNr. übereinstimmen, sonst droht der Ausschluss von der Verkaufsplattform.

Weitere Onlineplattformen werden mit diesen Pflichtangaben folgen. Sonst drohen auch hier Ausschlüsse von den Plattformen. Eigentlich alles längst bekannte Vorgaben und Verpflichtungen seitens des Verkäufers. Aber jetzt werden fehlende Angaben nicht mehr toleriert, weil auch die Onlineplattformen auf ihre Pflichtangaben achten müssen.

Über den Autor: Herr Schmidt hat sich in den letzten Jahren bei der Subke GmbH immer weiter in das Thema Logistik vertieft. Zuvor hat er selbst Onlineshops, Marketing und SEO Strategien umgesetzt. Er kennt die Anforderungen und Herausforderungen, die ein Onlinegeschäft für Händler mitbringen.

Jetzt mehr verkaufen und den eigenen Handel beliebig skalieren.

Wir übernehmen bei Subke die Aufgaben der gesamten Auftragsabwicklung.

Weitere Beiträge