Suche
Close this search box.

Was ist ein Seefracht Container?

Der Seefracht Container ist die Transportlösung für den internationalen Seefrachtversand, bei der standardisierte Container zum Transport von Gütern zwischen Ländern verwendet werden.

Diese Container bestehen in der Regel aus Metall und haben einheitliche Größen, die für verschiedene Arten der Beförderung geeignet sind wie z.B. Schiffe, Lastwagen und Züge.

Seefracht Container werden von  Reedereien oder Speditionen genutzt. Sie sind eine kostengünstige und sichere Transportmöglichkeit. Sie reduzieren das Risiko von Beschädigungen oder Diebstahl der Ware während des Transports.

Die Container sind wetterfest und bieten Schutz vor verschiedenen Arten von Schäden. Sie vereinfachen auch den Be- und Entladevorgang, da sie leicht gestapelt und mit speziellem Equipment bewegt werden können.

Seefracht Container sind eine beliebte Wahl für Onlinehändler und Hersteller, die eine termingerechte und zuverlässige Lieferung von Waren benötigen, insbesondere für den Versand von Waren aus Übersee.

Containertransport

Sie sind Händler oder Hersteller und möchten Ihren Container aus dem Hafen in ein Warenlager transportieren?

Containertransport bei Subke

  • Wir organisieren den Containertransport aus dem Hafen.
  • Transport frei geladen in unser Warenlager.
  • Abwicklung ab CFR Hamburg, Bremerhaven, Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen.
  • 20 GP / 25 t inkl. Container Tara
  • 40 GP / 28 t inkl. Container Tara
  • Importhandling
  • Importzollabfertigung
  • Harmloses Kaufmannsgut

Nutzung unserer Warenlager

  • In Zusammenhang unserer Fulfillment Dienstleistung.
  • Als Händler für pre FBA und andere Marktplätze.
  • Zur Warenvorbereitung.
  • Als Cross-Docking.

Container entladen

Wir entladen Ihren Container kurz vor Hamburg in Lüneburg nur mit unseren eigenen Fachkräften. Die Ware wird sofort auf Paletten eingelagert und die Anzahl in das Wawi-System eingebucht.

Container entladen

  • Avisierung 7 Werktage vor Anlieferung.
  • Anlieferung aus dem THC Hamburg in ca. 30 Minuten.
  • Entladen innerhalb der regulären LKW Standzeit.
  • Entladen ohne Rampe.
  • Kein Flurfahrzeug notwendig.
  • Entladen von 20 GP / 25 t und 40 GP / 28 t inkl. Container Tara
  • Nur harmloses Kaufmannsgut
  • Preisübersicht Container entladen

Wir entladen und lagern folgende Container nicht

  • Gefahrgut
  • Kühlcontainer
  • Spezialcontainer

Containerentladung direkt vor Hamburg

Wir übernehmen die Entladung der Seecontainer mit Paletten, Kartons oder einzelne Artikel. Auch schwere Artikel, wie Sperrgut können von uns sicher entladen werden.

Avisieren Sie Ihre Container 7 Tage vorher bei uns im Lager. Dann können sich unsere Mitarbeiter vorbereiten und eine 48-stündige Einlagerung mit Einbuchung in die Wawi garantieren.

Für das Entladen oder beladen der Container berechnen wir einen festen Betrag, damit bleiben die Kosten für Sie kalkulierbar.

Selbstverständlich beladen wir auch Seecontainer, nach Ihren Vorgaben zu einem bestimmten Termin. Unsere Mitarbeiter benutzen dafür fachgerechte Holzpackmittel, Paletten oder Exportverpackung. Ihr Transportunternehmen muss den Container nur abholen oder wir organisieren für Sie den Transport.

Container entladen ohne Rampe

Wir entladen die Container ohne Rampe mit Gabelstapler, per Hand und Paletten. Dabei müssen wir die Container nicht abladen.

Container Annahme werktags von 8 bis 15 Uhr. Wir nehmen Seecontainer mit einer Größe von 20 oder 40 Fuß (ca. 12 m) an.

LKW-Fahrer haben auf dem Hof genügend Platz zum Rangieren und Parken.

Container abladen ohne Kran

Die Container entladen wir ohne Kran. Der LKW muss auch kein Flurfahrzeug mitführen. Unsere Mitarbeiter entladen die Container per Hand und packen die Frachtkartons auf Paletten.

Das Abladen eines 40 Fuß Containers dauert bis zu 2 Stunden, was der allgemeinen LKW Standzeit entspricht. Paletten können deutlich schneller entladen werden. Die Container können auch auf einer Wechselbrücke stehen gelassen werden.

Entladekontrolle der Ware

Wir prüfen bei Anlieferung und Öffnung des Containers die Frachtkartons auf äußere Schäden per Sichtprüfung. Stellen wir einen Schaden fest, können wir für Sie Fotos erstellen und zusenden.

Bei starker Beschädigung der Ware (zum Beispiel Wasserschaden, viele kaputte Frachtkartons), benachrichtigen wir Sie sofort. In diesem Fall müssen Sie in Erwägung ziehen, ob Sie einen Havariekommissar zur Schadensaufnahme beauftragen oder das Container entladen weitergehen soll.

Einlagerung der Ware

Die Einlagerung der Ware erfolgt in unser alarmgesichertes und beheiztes Lagerhaus in Lüneburg. Als Logistikdienstleister übernehmen wir viele weitere Aufgaben, wie die Warenvorbereitung, das Verpacken, Etikettieren, Palettieren und Prüfen der Ware.

Sie können Ihre Ware bei uns einlagern und unsere Fulfillment Dienstleistung nutzen. Dann versenden wir nach Bestelleingang die Artikel an Ihre Kunden.

Als Amazon Verkäufer können wir Ihre Ware für Sie fachgerecht vorbereiten und an ein Amazon Fulfillment Center senden.

Unsere Lager können Sie auch kurzfristig als Zwischenlager benutzen. Vielleicht möchten Sie unser Lager fürs Cross Docking nutzen?

FAQ - Seefracht Container

  • Was bedeutet 40 GP?

    "40 GP" bezieht sich auf einen 40-Fuß-Container, der als "General Purpose" (GP) bezeichnet wird. Diese Container haben eine Standardlänge von 40 Fuß ( ca. 12 m) und sind für den allgemeinen Gebrauch vorgesehen, um eine Vielzahl von Waren zu transportieren. Sie sind eine der häufigsten Arten von Containern, die in der Fracht- und Logistikbranche verwendet werden.

  • Was bedeutet die Abkürzung ZTN?

    Die Abkürzung "ZTN" wird hier für "Zolltarifnummer" verwendet.

    Die Zolltarifnummer, auch bekannt als HS-Code (Harmonized System Code), ist eine standardisierte Nummer, die verwendet wird, um Waren zu klassifizieren, wenn sie über Grenzen hinweg transportiert werden.

    Sie wird von Zollbehörden verwendet, um die Art der Waren zu identifizieren und die entsprechenden Zollsätze sowie Einfuhr- und Exportregelungen festzulegen.

    Oftmals wird jedoch der Begriff "HS-Code" oder "Zolltarifnummer" direkt verwendet, um diese Art von Klassifizierungscode zu beschreiben.

  • Was bedeutet ADSP?

    Die Abkürzung ADSP steht für "Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen". 

    Sie ist eine Sammlung von Standardbedingungen, die die Rechtsbeziehungen zwischen Spediteuren und ihren Kunden regeln.

    Sie sind in Deutschland anerkannte und weit verbreitete Geschäftsbedingungen in der Speditions- und Logistikbranche.

  • Was bedeutet ab frei geladen Seehafen?

    "Ab frei geladen Seehafen" (Ab FCL Seehafen) ist eine Klausel, die häufig in internationalen Handelsverträgen verwendet wird, um den Zeitpunkt und den Ort festzulegen, ab dem der Verkäufer die Verantwortung und die Kosten für die Ware an den Käufer übergibt.

    Der Begriff "frei geladen" bedeutet, dass der Verkäufer die Kosten und Risiken bis zum Zeitpunkt der Beladung der Ware auf das Transportmittel (z. B. Schiff oder Container) trägt. Sobald die Ware auf dem Schiff oder im Container im genannten Seehafen geladen ist, geht die Verantwortung auf den Käufer über. Das bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt der Käufer die Kosten, das Risiko des Transports sowie etwaige Versicherungen trägt.

  • Wie lang sind die LKW Wartezeiten?

    Die regulären LKW Wartezeiten betragen in der Regel 2 Stunden. Muss der LKW-Fahrer länger warten, können zusätzliche Kosten entstehen.